Kategorie-Archiv: Bücher

Alextravaganza 2014! Selection

Click here for the English version.

Es ist soweit: Ich habe aus den vielen Vorschlägen, die ich bekommen habe, 42 ausgesucht. Angewandt habe ich dafür mehrere hochwissenschaftliche Verfahren.

Im Detail:

1. Bücher, die ich sowieso lese bzw. lesen würde, kommen raus – das traf z.B. die Kate-Daniels-Romane von Ilona Andrews, die mir von Eloisa James ans Herz gelegt wurden mit den Worten: “They made me happy & happiness is key to birthdays”. Absolut richtig. Die Serie ist klasse und ich empfehle sie jedem. Leider lese ich die Bücher eh dauernd, deswegen sind sie nix für die Alextravaganza.
2. Wenn ich arg vor einem Buch zurückschrecke, bleibt es auf der Liste. So ist es z.B. bei Narziß und Goldmund von Hermann Hesse, empfohlen von meiner Schwägerin.
3. Deutsche Titel habe ich fast alle behalten, weil ich normalerweise hauptsächlich englischsprachige Romane lese.
4. Buch ist vergriffen, oder gebraucht nur arg teuer zu erstehen -> raus
5. Empfehlungen für verschiedenen Bücher einer Autorin/eines Autoren: Auf ein Buch eingedampft, etwa bei John Irving oder Douglas Adams. Bei Adams (für den zusätzlich noch Punkt 6 zutrifft!) habe ich außerdem das Buch genommen, das ein bisschen weniger bekannt ist und das ich seltener gelesen habe.
6. Wurden mir Bücher empfohlen, die bereits bei mir im Regal stehen, die ich aber lange nicht mehr gelesen habe, habe ich die ausgewählt – weil es bequem und günstig ist! Zum Beispiel A Big Boy Did It And Ran Away von Christopher Brookmyre oder The Creative License von Danny Gregory.

Nach der englischen Version des Textes geht es zur Liste.

 

 

I am so glad I got more than 42 recommendations for my Alextravaganza 2014! Picking out the “winners” wasn’t easy, but I am very scientifically minded and used scholarly methods to whittle the big list of books down to 42.

Here’s how I did it: I checked for availability, and then weeded out books that are out of print and/or exceedingly expensive. Books I wouldn’t normally want to read, and in fact would cringe away from, made it on the list – for example Narziss und Goldmund by Hermann Hesse, recommended by my sister in law. As I mainly read English books, I chose practically all of the suggested German books.

If different books by one author were suggested, I chose one, as was the case with John Irving and Douglas Adams. I picked Dirk Gently over The Hitchhiker’s Guide purely because I’ve read THG more often than DG.

I actively avoided books I’d otherwise read, or books I usually read. Eloisa James for example recommended the Kate Daniels books by Ilona Andrews, saying “They made me happy & happiness is key to birthdays” – which is absolutely true, but they are in my heavy rotation reading list, so they just aren’t right for Alextravaganza 2014. (But I just might read all of them before alextravaganting, just to get my reading juices flowing, so to speak.)

Three books I already own were recommended, and they made the selection, purely to save a bit of money.

And there you have it – the final list for Alextravaganza 2014!

Adams, Douglas: Dirk Gently’s Holistic Detective Agency
Banks, Iain M.: Consider Phlebas
Beckett, Simon: Stone Bruises (Der Hof)
Brett, Peter V.: Das Lied der Dunkelheit (US: The Warded Man; UK: The Painted Man)
Brookmyre, Christopher: A Big Boy Did It And Ran Away
Cameron, Julia: The Artist’s Way
Campbell, Jack: Dauntless
Claiborne, Erin: A Hero at the End of the World
Cline, Earnest: Ready Player One
Dev, Sonali: A Bollywood Affairs
Diaz, Junot: This Is How You Lose Her
Dicker, Joel: Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
Frayn, Michael: Willkommen auf Skios (Skios)
French, Marilyn: Her Mother’s Daughter (Tochter ihrer Mutter)
Gaiman, Neil: The Graveyard Book
Golden, Arthur: Memoirs of a Geisha
Gregory, Danny: The Creative License
Haas, Wolf: Das Wetter vor 15 Jahren
Herrndorf, Wolfgang: tschick
Hesse, Hermann: Narziß und Goldmund
Irving, John: The Fourth Hand (Die Vierte Hand)
Kleon, Austin: Steal Like an Artist
Klüpfl/Kobr: Grimmbart
Krznaric, Roman: Empathy: Handbook for Revolution
Kuroshchepova, Maria: Moonlit tales of the macabre
Martel, Yann: Schiffbruch mit Tiger
McCarry, Charles: The Bride of the Wilderness
Mencken, H.L: A Mencken Chrestomathy
Mercier, Pascal: Nachtzug nach Lissabon
Mulisch, Harry: Die Entdeckung des Himmels
Musso, Guillaume: Nachricht von dir
Pressfield, Steven: The War of Art
Riordan, Rick: Percy Jackson – Lightning Thief
Roth, Veronica: Divergent
Safier, David: 28 Tage lang
Schlinck, Bernhard: The Reader (Der Vorleser)
Sedaris, David: Holidays on Ice
Smith, Betty: A Tree Grows In Brooklyn
Stroud, Jonathan: Heroes of the Valley
Tharp, Twyla: The Creative Habit
Willis, Connie: To Say Nothing of the Dog
Zusak, Markus: Der Joker (I am the Messenger)

Alextravaganza 2014!

Click here for the English version.

Update: Ich habe ein Pinterest-Board mit den Buchvorschlägen eingerichtet.Für alle, die nicht bei Pinterest sind, habe ich ganz unten eine Liste angehängt.

I’ve started a Pinterest board with all the suggested books; and also attached the list at the bottom of the text for anybody who isn’t using Pinterest.

Ich habe 2009 mit dem Bloggen begonnen, privat und beruflich. Am Anfang ging das private Bloggen eher schleppend, erst mit dem “Alextravaganza”-Blogevent zu meinem 37. Geburtstag fiel es mir leichter.

Damals habe ich sozusagen einen Countdown zu meinem Geburtstag gebloggt: 37 Tage lang, jeden Tag. Das war anstrengend und sehr befriedigend, und ich glaube, ich habe damals Blogbeiträge geschrieben, die zu meinen besten gehören.

Auch dieses Jahr mache ich mir selbst ein Geburtstagsgeschenk: Ich lese. Nicht wirklich ein Unterschied zum Alltag, außer diesem Detail: Ihr sucht die Bücher für mich aus. 42 Stück. Und ich blogge dann darüber.

Ganz einfach: Ihr schlagt ein Buch (oder mehrere!) vor, ich lese es. Ihr braucht keine Bücher vorschlagen, von denen ihr sicher seid, dass ich sie mag – schlagt mir Bücher vor, die ihr toll findet.

Weil meine Fremdsprachenkenntnisse mager sind, kann ich Bücher nur auf Deutsch oder Englisch lesen. Bücher, die ich bereits kenne und mag, werde ich wieder lesen; Bücher, die ich bereits mehrfach gelesen habe, dabei aber nie mochte, werde ich nicht noch einmal lesen. Wer 50 Shades of Grey vorschlägt, fliegt  raus.

Autoren dürfen selbstverständlich auch ihre eigenen Werke vorschlagen!

Vorschläge könnt ihr hier in den Kommentaren machen, sie mir über Facebook, Twitter oder per E-Mail (kontakt@alexandrapreis.de) zukommen lassen. Stichtag: mein Geburtstag am 23. Oktober.

Ich sammle alle Vorschläge, und falls es mehr als 42 werden, lasse ich randomizer.org entscheiden.

Zu euren Vorschlägen könnt ihr gerne sagen, weshalb ihr das Buch bzw. die Bücher empfehlt.

Alextravaganza 2014!

I started blogging in 2009. First for work, then I started my private blog. Blogging for myself was shockingly hard at first, but then I challenged myself: I’d blog, every day, in the 37 days leading up to my 37th birthday. I called it “Alextravaganza”. Yes, I am that hilarious. It was hard work, but it was incredibly satisfaying, and I still think I wrote some of my best blog posts during that time.

Looking back, I am even more surprised at how much I enjoy reading what I wrote back then, because I was in a very dark place at the time. Blogging helped me get through it.

Right now I am nowhere near as depressed as in 2009, but I feel like I’ve lost my blogging spark, and it coincides with finding myself in a reading rut.  Reading and writing have always been intertwined for me, so I’ve challenged myself again (and you!): I’ll read 42 books, recommended by you. And I’ll blog about it. Going all out on the creative front I am calling it “Alextravaganza 2014″.

Please suggest books in either German or English – my other languages would buckle under the strain of reading an actual book.

If I get a recommendation for a book I know and liked, I will re-read that book. If I get a recommendation for a book I read more than once and hated every time, I will NOT re-read that book. Ain’t nobody got time for that. If you recommend 50 Shades of Grey, you get disqualified.

I am hoping to read books that I wouldn’t have chosen myself, so don’t be shy, tell me about your weird book loves.  And if you are an author, feel free to blow your own horn and recommend your own books!

If you want, you can tell me why you chose a certain book/books.

Put your suggestions in the comments, send them on Facebook, Twitter or via E-Mail (kontakt@alexandrapreis.de). Make sure to send them in before my birthday (October 23rd).

I’ll collect all recommendations, and if there are more than 42 books I’ll let randomizer.org decide.

Pleasegoddon’tlettherebelessthan42.

 

Bücherliste:

Adams, Douglas: Dirk Gently’s Holistic Detective Agency
Adams, Douglas: The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy
Andrews, Ilona: Kate Daniels series
Banks, Iain M.: Culture series
Beckett, Simon: Stone Bruises (Der Hof)
Belyaev, Alexander: The Last Man from Atlantis
Booth, John: Wizard, Magic and Spellbinder Serie
Brett, Peter V.: Das Lied der Dunkelheit (US: The Warded Man; UK: The Painted Man)
Brookmyre, Christopher: A Big Boy Ddd It And Ran Away
Brookmyre, Christopher: One Fine Day In The Middle Of The Night
Cabot, Meg: Jinx
Cameron, Julia: The Artist’s Way
Campbell, Jack: Lost Fleet series
Capacchione, Lucia: Visioning
Cass, Kiera: The Selection
Claiborne, Erin: A Hero at the End of the World
Cline, Earnest: Ready Player One
Cooper, Lynn: Burning for Tessa
Cooper, Lynn: Corporate Punishment
Cooper, Lynn: Discipline and Desire
Dane, Lauren: Laid Bare
Dev, Sonali: A Bollywood Affairs
Diaz, Junot: This Is How You Lose Her
Dicker, Joel: Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
Dunnett, Dorothy: The Game of Kings (The Lymond Chronicles)
Frankl, Viktor: Man’s Search for Meaning (… trotzdem Ja zum Leben sagen)
Frayn, Michael: Willkommen auf Skios (Skios)
French, Marilyn: Her Mother’s Daughter (Tochter ihrer Mutter)
Foer, Jonathan Safran: Extremely Loud And Incredibly Close (Extrem laut und unglaublich nah)
Gaffney, Patricia: Crooked Hearts
Gail, Stacy: Where There’s a Will
Gaiman, Neil: The Graveyard Book
Golden, Arthur: Memoirs of a Geisha
Greene, Jennifer: Sweets to the Sweet
Gregory, Danny: The Creative License
Haas, Wolf: Das Wetter vor 15 Jahren
Harris, Edie: Blamed
Hart, Megan: Dirty
Herrndorf, Wolfgang: tschick
Hesse, Hermann: Narziss und Goldmund
Hoyt, Elizabeth: The Leopard Prince
Irving, John: Setting Free The Bears (Lasst die Bären los)
Irving, John: The Fourth Hand (Die Vierte Hand)
Ione, Larissa: Pleasure Unbound
Jones, Darynda: Charley Davidson series
Kilworth, Gary: Fürst der Wölfe
Kleaon, Austin: Steal Like an Artist
Klüpfl/Kobr: Grimmbart
Krznaric, Roman: Empathy: Handbook for Revolution
Krznaric, Roman: The Wonderbox
Kuroshchepova, Maria: Elemental tales and other unusual adventures
Kuroshchepova, Maria: Moonlit tales of the macabre
Martel, Yann: Schiffbruch mit Tiger
McCarry, Charles: The Bride of the Wilderness
McKenna, Cara: Willing Victim
Mencken, H.L: A Mencken Chrestomathy
Mercier, Pascal: Perlmanns Schweigen
Mercier, Pascal: Nachtzug nach Lissabon
Morgana, Kira: The Secret of Arking Down series
Morgana, Kira: The Tower and the Eye series
Mulisch, Harry: Die Entdeckung des Himmels
Musso, Guillaume: Nachricht von dir
Pressfield, Steven: The War of Art
Rawlins, Nya: Curling Iron
Rawlins, Nya: The Christmas Toast
Recheis, Käthe: Wolfsaga
Riordan, Rick: Percy Jackson – Lightning Thief
Roth, Veronica: Divergent
Safier, David: 28 Tage lang
Schlinck, Bernhard: The Reader (Der Vorleser)
Sedaris, David: Holidays on Ice
Singh, Nalini: Guildhunter series
Smith, Betty: A Tree Grows In Brooklyn
Stein, Charlotte: Deep Desires
Stroud, Jonathan: Heroes of the Valley
Tharp, Twyla: The Creative Habit
Wilks, Eileen: Lupi series
Willis, Connie: Blackout
Willis, Connie: To Say Nothing of the Dog
Yefremov, Ivan: Thais of Athens
Zusak, Markus: Der Joker (I am the Messenger)

Buchbesprechung: What Katie Ate

Letzte Woche hat mir die Post einen besonders schönen Gewinn ins Haus gebracht: Das Kochbuch „What Katie Ate“ der australischen Food-Bloggerin Katie Quinn Davies. Ich hatte bei einem Gewinnspiel des Umschau-Verlags teilgenommen, der zur das Buch zur Feier der Veröffentlichung verloste.

Gewonnen!

Mir hat gefallen, dass man nicht einfach nur die Adresse eintragen musste, um teilzunehmen. Andererseits musste man auch nicht irgendwelche nervigen Sperenzchen anstellen, um mitzumachen. Das Umschau-Team hat hier also den legendären goldenen Mittelweg gefunden: Man sollte erzählen, was einem am Blog What Katie Ate gefällt.

Hier geht’s weiter im Text.

Weltliteratur, nacherzählt: Bastian Sick, Happy Aua

Ich sortiere gerade meine Bücher aus. Wie immer. Mir fällt auf, dass ich viel Mist habe. Das ist unerfreulich, aber keine Überraschung. Damit ihr auch was davon habt, erzähle ich die schlimmsten Baumvernichter nach. In Bildform.

Heute: Happy Aua von Bastian Sick.

 

Bastian Sick, Happy Aua

 

You’re welcome.

Days like this.

Von meiner Mutter habe ich viele Sachen gelernt. Dosentomaten mit der Schere zu zerschneiden zum Beispiel. Hefeteig machen.  Spannbettlaken ordentlich zusammenlegen. Wunden schnell und kompetent zu versorgen. Mit Hunden umgehen. Was sie mir nie gesagt hat: There’ll be days like this.

Sie hat es mir nicht in dem Sinn gesagt, in dem Van Morrison es gemeint hat, und auch nicht so, wie es für mich und bestimmt auch euch oft ist: Manche Tage sind einfach scheiße. Manchmal ist es einfach so. Manchmal muss man das einfach hinnehmen, ohne sich dagegen wehren zu können. Mit ein bisschen Glück wird es nämlich wieder besser.

Ich hatte heute so einen Tag. Einen eigentlich blöden Tag. Ich bin aus Erfahrung schlau geworden und habe nicht krampfhaft versucht, es besser zu machen.

Also lag ich den ganzen Tag auf dem Sofa, habe ein Buch in einem Rutsch von vorne bis hinten durchgelesen, und habe mir die hübschen Reflexionen angesehen, die mein metallenes Dekotellerchen mit dem Sonnenlicht an die Wohnzimmerdecke gemalt hat.

Ich weiß nicht, ob das einfach ein notwendiger Tag zum Durchatmen war oder ein Nervenzusammenbruch.

Das Buch ist übrigens Silent in the Grave von Deanna Raybourn. Empfehle ich sehr.