Schlagwort-Archiv: bruder

Stellt euch vor: Sizilien, 1922

Ok, ich bin nicht Sofia Petrillo, und es geht nicht um Sizilien. Es geht um Geschwisterliebe.

Ich weiß nicht, ob ich schon einmal über meinen großen Bruder gesprochen habe. Als wir in der sechsten Klasse eine Skireise machten, hat er mir vorher gesagt, dass ich keine Ohrringe tragen soll, weil bei großer Kälte die Ohrläppchen dadurch erfrieren können. Ich trage bis heute im Winter kaum Ohrringe,  teilweise auch, weil ich es nicht so mag, wenn sie sich im Schal verheddern und am Ohr zerren. In Wirklichkeit mach ich das aber deswegen nicht, weil mein Bruder mir das gesagt hat.

Wenn ich Auto fahre, und an dieser einen bestimmten Stelle kurz vor meinem Heimatdorf in der Kurve auf der linken Straßenseite fahre, weil das einfach geschmeidiger geht, dann denke ich an meinen Bruder. Er hat das nämlich an der selben Stelle genauso gemacht, als er seinen Führerschein noch ganz neu hatte und mit mir unterwegs war. Und noch heute höre ich meinen Bruder sagen: “Du machst das aber mal nicht wenn du selber fährst!”

Meinen Bruder liebe ich von allen Menschen auf der ganzen Welt am meisten, vielleicht sogar mehr als mich selbst. Ich glaube, er ist auch der einzige Mensch, von dem ich sicher weiß, dass er mich immer versteht. Klar, er weiß ja buchstäblich wo ich herkomme!

Wir reden nicht wahnsinnig viel miteinander, wir sind einfach nicht die Geschwister, die jeden Tag miteinander telefonieren und sich alles erzählen. Aber ganz oft haben wir, wenn wir uns treffen, so ganz spezielle Momente, an denen wir genau wissen was der andere denkt.

Stellt euch vor: Sizilien, 1922 Petersaurach, 3. Mai 2008. Wir waren beide auf der Geburtstagsfeier einer Freundin. Irgendwann kurz vor zwei Uhr morgens ruft mein Bruder, nicht mehr ganz nüchtern, quer durch den Raum:

“Schwesterherz, von wem stammt denn Alles fließt?”

“Heraklit!”

Ich habe ihn nicht gefragt, warum er das grad wissen musste.

Ich habe ihn nicht gefragt, warum er dachte ich weiß das.

Ich habe ihn nur angesehen, und er mich, und in diesem Moment gab es auf der ganzen Welt keine zwei anderen Menschen, die verwandter waren als mein Bruder und ich.

Das wollte ich euch nur mal erzählen.