Archiv der Kategorie: Leben

Katzen, Kuchen, Spachtelmasse

Katzen, Kuchen, Spachtelmasse – das bestimmt momentan mein Leben. Naja, der Kater macht das schon seit August 2014, als er bei mir einzog. Kuchen bzw. Backen ist eh immer ein Thema, momentan plane ich gerade, welche Plätzchensorten ich dieses Jahr backen werde, und Spachtelmasse bezieht sich auf meinen Flur, der gerade renoviert wird. Das löchrige alte Ding.

Mein Kater und ich haben jetzt den Hattrick des Nicht-Tierschutzes geschafft: Nicht nur halte ich eine Katze allein (Tierschänderin!) in der Wohnung (TIERSCHÄNDERIN!), neulich hat mein 13 Jahre alter Wohnungskater in dieser Wohnung einen Vogel erlegt (VOGELMÖRDER!).

Man sollte ja meinen, meine entsetzlich tierquälerische Wohnungshaltung einer einzelnen Katze verhindere zumindest das wahllose Abschlachten von heimischen Wildvögeln …

Katzen, Kuchen, Spachtelmasse weiterlesen

I have a cunning plan

Ihr kennt das: Jemand probiert mehrere Schlüssel durch und findet nach einigen Versuchen endlich den richtigen. In den meisten Fällen sagt man dann etwas in der Art von „Immer dasselbe, der letzte ist es!“. Das regt mich schon lange auf, weil NATÜRLICH ist es immer der letzte Schlüssel, schließlich macht man danach nicht weiter.

Ich komme darauf, weil es beim Suchen nach Dingen ähnlich ist. Die sind auch immer am letzten Ort, an dem man sucht. Ich suche relativ oft nach irgendwelchen Sachen, nicht weil ich übermäßig unordentlich bin, sondern weil ich oft umräume. Ich versuche immer, Dinge da abzulegen, wo sie sinnvollerweise hingehören, oder wo ich vorhersehe, dass ich sie suchen werde. Das haut nicht immer hin, wahrscheinlich deswegen, weil ich auch sehr zerstreut bin und nicht darauf achte, was ich tue.

Häufiges Opfer des Verlegens: mein oft getragener Lieblingsring. Den habe 2011 auf der Neuburger Hutschau bei Chantal Gagnon gekauft. Das war Liebe auf den ersten Blick.

Lieblingsring

Weiterlesen